Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Kokillenguss

Kokillenguss oder auch Kokillengießverfahren ist ein Verfahren, welches seinen Einsatz zur Produktion von Mittel- und Großserien bis hin zur Massenproduktion findet.

Dabei wird das geschmolzene Material in eine metallische Dauerform gegossen. Diese Dauerform wird als Kokille bezeichnet. Die Füllung der Kokille erfolgt dabei nur über die Schwerkraft, also ohne Druckeinwirkung oder andere Verfahren.

Die Herstellung der Kokille ist mit einem gewissen Kostenfaktor verbunden, so dass sich dieses Verfahren in der Regel nicht zur Einzelteilfertigung bzw. zur Fertigung geringer Stückzahlen eignet.

SANCONA berät Sie selbstverständlich gern bei der Auswahl des für Ihre Belange passenden Gussverfahrens im Vorfeld der Fertigung Ihrer Produkte. 

 

Wir bieten Ihnen hierbei ein breites Spektrum an Werkstoffen an:

  • Aluminiumlegierungen
  • Zinklegierungen
  • Magnesiumlegierungen
  • Messinglegierungen

 

Weitere Werkstoffe bieten wir Ihnen auf Anfrage gern an.