Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Modell sandguss bild0

Sandguss

Stahlguss, Gusseisen und NE-Legierungen

Sandguss

Beim Verfahren des Sandgusses, auch Sandformverfahren genannt, kommen, wie der Name vermuten lässt, zur Fertigung des Werkstückes Formen aus Sand zum Einsatz, welche mittels eines Gussmodells erzeugt werden. Zur Stabilisierung des verwendeten Sandes werden verschiedenste Bindemittel verwendet.

Es handelt sich dabei um ein Gießverfahren, bei dem „verlorene Formen“ eingesetzt werden. „Verlorene Formen“ müssen nach dem Guss zerstört werden, um das Werkstück aus der Gussform zu entformen. Durch diese einmalige Verwendbarkeit leitet sich die Bezeichnung „verlorene Formen“ ab.

Die Modelle zur Erzeugung der Sandformen können jedoch wiederverwendet werden. 

SANCONA verfügt über die entsprechende Erfahrung, um mithilfe des Sandgussverfahrens Werkstücke mit komplizierten Geometrien, Hohlräumen und verschiedenen Materialquerschnitten zu fertigen.

Alle Gussteile aus Stahl, Gusseisen oder NE-Legierungen werden von SANCONA je nach Losgröße, Komplexität und Dimension im Handform- oder Maschinenformverfahren hergestellt.

Formverfahren:

 

  • Handformverfahren
  • Maschinenformverfahren

 

Produktbeispiele