Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Maskenformguss_Bild1.jpg
    Maskenformguss

Maskenformguss

Die Herstellung eines Gussstückes mittels Maskenformverfahren erfordert zunächst die Erzeugung einer dünnwandigen Formmaske, die als einmalige Gussform in Sand eingebettet wird.

Nach dem Abguss wird die Form vom Gussteil entfernt und man erhält ein hochpräzises Werkstück mit sehr guter Oberflächengüte, hoher Maßgenauigkeit und geringer Wandstärke.

Das Verfahren eignet sich für mittlere bis größere Serien. Es können Bauteile mit einem Stückgewicht ab 3 g bis ca. 200 kg gegossen werden.

Verstärkt setzt SANCONA das Maskenformverfahren für den Abguss von Stahl und Stahllegierungen ein.

Auf Kundenwunsch bringen wir selbstverständlich auch andere Materialien mittels dieser Gusstechnik in Form.