Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Oberflächenveredelung und -behandlung

Um Ihre Bauteile professionell vor Umwelteinflüssen zu schützen, die Materialeigenschaften zu verbessern oder einfach zur optischen Gestaltung, bietet SANCONA verschiedene Oberflächenveredelungen und -behandlungen an.

 

Die bei uns gängigsten Verfahren im Überblick:

 

Oberflächenveredelungen

 

Farbbeschichtung

  • Nasslackieren bietet eine schützende Wirkung und sorgt für ein dekoratives Aussehen. Ein großer Vorteil ist, dass Nasslack auf vielen verschiedenen Grundmaterialien aufgetragen werden kann.
  • Die Pulverbeschichtung ist nicht nur ein günstiges und umweltschonendes Verfahren, sondern sorgt auch für einen hohen Schutz Ihrer Bauteile.
  • Bei der KTL-Beschichtung – der kathodischen Tauchlackierung – werden negativ geladene Werkstücke in einem Tauchbad mit negativ geladenen Partikeln beschichtet. Die dabei entstandene Lackschicht wird im Anschluss eingebrannt. Sie ist somit sehr kratz- und stoßfest und bietet einen hohen Korrosionsschutz.

 

Galvanotechnik

  • Beim Eloxieren wird auf Aluminiumbauteilen eine Oxidschicht erzeugt, die hochwiderstandsfähig ist und das Metall vor Korrosion schützt. Da die Eloxalschicht in verschiedenen Farbtönen eingefärbt werden kann, steigert dieses Verfahren zudem die Optik.
  • Auch das Brünieren dient vorrangig dazu, Korrosion zu vermeiden. Bei diesem Verfahren werden Stahlbauteile mit einer schwarzen Eisenoxidschicht bedeckt.
  • Das galvanische Verzinken schützt Stahlteile optimal vor Korrosion und erzeugt zudem ein attraktives Aussehen.
  • Galvanisch verzinnte Bauteile sind nicht nur korrosionsbeständig, sondern bieten auch gute Eigenschaften beim Löten.
  • Da Nickel ein recht hartes und verschleißfestes Metall ist, eignet sich das galvanische Vernickeln besonders für Bauteile, die mechanisch und korrosiv beansprucht werden.
  • Beim Chromatieren werden vorrangig Aluminium und Zink mit einer Chromatschicht überzogen, die gegen Korrosion schützt. Zudem eignet sich die Chromatierung als Vorbehandlung für das Pulverbeschichten oder Nasslackieren.
  • Mittels Stickstoff wird beim Nitrieren die Oberfläche von Stahl gehärtet, was wiederum einen verbesserten Korrosionsschutz zur Folge hat. Ein Großteil aller Stahlsorten ist für das Nitrieren geeignet.
  • Das Elektropolieren bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der mechanischen Bearbeitung. So sind elektropolierte Bauteile u. a. sehr korrosionsbeständig, partikelfrei und weisen eine verbesserte Optik auf.

 

Oberflächenbehandlung

 

Mechanische Oberflächenbehandlung

  • Das Glasperlenstrahlen zählt zu den Kugelstrahlverfahren. Dabei werden kleinste Glasperlen unter hohem Druck auf das Bauteil geblasen. So wird eine feine, hochwertige und feste Oberfläche erzeugt.
  • Durch das Sandstrahlen werden Rost, Farb- und Lackreste oder andere Verunreinigungen erfolgreich entfernt, sodass das Bauteil anschließend weiteren Oberflächenveredelungen unterzogen werden kann.
  • Ein weiteres Vorbehandlungsverfahren ist das Gleitschleifen. Mit Hilfe von Keramik-Schleifkörpern können Kanten entgratet oder abgerundet werden sowie Rostschichten entfernt werden.

 

Senden Sie uns Ihre Anfrage für weitere Oberflächenveredelungen bzw. -behandlungen.